Datenschutzerklärung des KartellrechtsForum Frankfurt e.V.

Das KartellrechtsForum Frankfurt am Main e.V. freut sich über Ihren Besuch auf unserer Webseite. Der Schutz Ihrer Privatsphäre und personenbezogenen Daten der Nutzer sowie die diesem Schutz dienenden gesetzlichen Verpflichtungen nehmen wir sehr ernst. Die nachfolgende Datenschutzerklärung klärt Sie daher in allgemeiner Weise über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf, insbesondere über die Datenverarbeitung im Rahmen eines Aufrufs unserer Webseite, bei einer Kontaktaufnahme über unser auf der Webseite aufzufindendes Beitrittsformular sowie Kontaktaufnahmen per E-Mail, Post oder Telefon. Darüber hinaus informieren wir Sie über Ihre Rechte im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer Daten.

1.          Geltungsbereich 

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Webseite https://www.kartellrechtsforum-frankfurt.de und für die über diese Internetseiten erhobenen personenbezogenen Daten. Für Internetseiten anderer Anbieter, auf die z.B. über Links verwiesen wird, gelten die dortigen Datenschutzhinweise und -erklärungen. Wir haben unser Angebot so eingerichtet, dass personenbezogene Daten so sparsam wie möglich verarbeitet werden.

2.          Verantwortliche Stelle 

Verantwortlich im Sinne der EU Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) und des Bundesdatenschutzgesetzes („BDSG“) im Hinblick auf die Verarbeitung personenbezogener Daten auf unserer Webseite ist das

KartellrechtsForum Frankfurt am Main e.V.
c/o Wilmer Hale
Ulmenstraße 37-39
D-60325 Frankfurt am Main
Tel.: 069 2710 78004
E-Mail: vorstand@kartellrechtsforum-frankfurt.de

Ein Datenschutzbeauftragter ist nicht zu bestellen und wurde daher nicht benannt. 

3.          Unser Umgang mit Ihren Daten bei der Nutzung unserer Webseite

Die Nutzung der Webseite und ihrer Funktionen erfordert regelmäßig die folgenden Verarbeitungen bestimmter personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 4 DSGVO:

3.1.        Informatorische Nutzung der Webseite

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zum Zweck der Bereitstellung unserer Webseite, zur allgemeinen Information über Veranstaltungen, Weitergabe von Informationen aus Veranstaltungen und zur Beantwortung etwaiger Anfragen.

Wenn Sie unsere Webseite aufrufen und informatorisch nutzen, kann die Webseite automatisch bestimmte personenbezogene Daten pseudonymisiert erheben, verarbeiten und speichern, wodurch kein Rückschluss auf Ihre Person möglich ist. 

Dabei handelt es sich um Geräte- und Nutzungsinformationen, die (i) spezifische Informationen über das für den Zugriff auf die Webseite verwendete Gerät (einschließlich Modell, Betriebssystem, IP-Adresse, Sprache und ähnliche Informationen) und (ii) Informationen über die Verwendung von Features, Funktionen oder Benachrichtigungen auf dem Gerät enthalten können, um Sie wiederzuerkennen und ggf. Trends zu analysieren. 

Rechtsgrundlage hierfür sind unsere berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO): die Überwachung und Aufrechterhaltung der Leistungsfähigkeit sowie Verbesserung der Webseite.

3.2.        Kontaktaufnahme per Formular 

Wir freuen uns, wenn Sie bei uns Mitglied werden möchten. Für die Mitgliedsaufnahme verwenden Sie bitte das hierfür auf unserer Webseite vorgesehene Beitrittsformular. Dieses füllen Sie bitte aus, unterschreiben die auf dem Formular hinterlassene Datenschutzerklärung und versenden es per Email an den Vorstand des KartellrechtsForum Frankfurt am Main e.V. unter vorstand@kartellrechtsforum-frankfurt.de. 

Dabei verarbeiten wir Ihre Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO zur Erfüllung des jeweiligen Vertrages (Mitgliedschaft) oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Kontaktanfragen, Informationsaustausch) mit Ihnen.

Die Angabe Ihrer personenbezogenen Daten (u.a. Vor- und Nachnamen, Geburtsdatum, Adresse, Emailadresse, Telefon, Funktion im Verein) ist erforderlich, um die Mitgliedschaft begründen und Ihre etwaigen Anfragen bearbeiten zu können. 

Die Daten werden im satzungsgemäßen Aufnahmeverfahren dem Vorstand zur Entscheidung vorgelegt. Die Bestätigung der Aufnahme als Mitglied erhalten Sie per Email. Nach der Aufnahme werden die Mitgliedsdaten in einer verschlüsselten Datenbank gespeichert.

Wenn Sie diese Daten nicht bereitstellen, können wir Ihre Anfrage nicht beantworten. 

Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

3.3.        Newsletter – Mitgliederverteiler

Unsere Mitglieder können sich in den Email-Verteiler des KartellrechtsForum Frankfurt e.V. aufnehmen lassen, den der Vorstand nutzt, um von Zeit zu Zeit wichtige Nachrichten mitzuteilen, insbesondere über anstehende Veranstaltungen zu informieren. Sie können sich jederzeit durch einfache Mail an vorstand@kartellrechtsforum-frankfurt.de austragen lassen.

3.4.        Kontaktaufnahme per Email, Brief und Telefax

Sofern Sie uns eine Email, einen Brief oder ein Telefax übermitteln, werden die von Ihnen übermittelten Daten (z.B. Name, Vorname, Anschrift, etc.) und die in der Email, im Brief bzw. Telefax enthaltenen Informationen nebst von Ihnen übermittelten ggf. personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Bearbeitung Ihres Anliegens gespeichert.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen uns übermittelter Emails, Briefe und Telefaxe ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) bzw. lit. f) DSGVO.

3.5.        Sicherheitsmaßnahmen

Wir überwachen die Nutzung unserer Webseite und nutzen Ihre Daten, um unsere Webseite sowohl online als auch offline zu überwachen, zu verbessern und zu schützen.

Zum Schutz der Daten, die benötigt werden oder uns von Ihnen übermittelt werden, ergreifen wir nach dem Stand der Technik wirksame Sicherheitsmaßnahmen, um die Vertraulichkeit sicherzustellen. Wenn Sie unsere Webseite aufrufen, wird die Übertragung verschlüsselt. 

Je nach Aufgabengebiet können Vorstandsmitglieder auf personenbezogene Daten zugreifen. Alle sind ausdrücklich auf den sicheren und vertraulichen Umgang verpflichtet.

3.6.        Cookies

Auf unserer Webseite werden sogenannte Cookies eingesetzt. Dies geschieht jedoch nur für die Nutzungsdauer, damit das Webseite-Verhalten optimal auf den jeweiligen Nutzer angepasst werden kann. 

Cookies sind kleine Textdateien, die zwischen Webbrowser und dem Hosting-Server ausgetauscht werden. Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. In dem jeweils genutzten Webbrowser können Sie die Verwendung von Cookies durch eine entsprechende Einstellung einschränken oder grundsätzlich verhindern. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Werden Cookies für unsere Webseite deaktiviert, kann dies dazu führen, dass die Webseite nicht im kompletten Umfang angezeigt oder verwendet werden kann.

Sofern wir die Nutzer um eine Einwilligung in den Einsatz von Cookies bitten (z.B. im Rahmen einer Cookie-Einwilligung), ist die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Ansonsten werden die personenbezogenen Cookies der Nutzer im Rahmen dieser Datenschutzerklärung auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an einem ordnungsgemäßen Funktionieren, der Bereitstellung und Verbesserung der Webseite verarbeitet.

3.7.        Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. 

Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Zweckerreichung, Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt, d.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

4.          Empfänger personenbezogener Daten

Das KartellrechtsForum Frankfurt am Main e.V. kann externe Dienstleister, die als unsere Auftragsverarbeiter fungieren, damit beauftragen, bestimmte Dienstleistungen für uns zu erbringen, wie z.B. Email-Dienstleister, Webseite-Dienstleister oder IT-Supportdienstleister. Bei der Erbringung solcher Dienstleistungen können die externen Dienstleister Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten haben oder diese verarbeiten.

Eingesetzte externe Dienstleister sind aufgrund mit ihnen abgeschlossener Verträge zur Auftragsverarbeitung verpflichtet, angemessene technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten zu treffen und die personenbezogenen Daten nur auftragsgemäß zu verarbeiten.

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten anderen Personen und Unternehmen offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), wenn die Betroffenen eingewilligt haben oder eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht.

Falls wir von Verwaltungs- oder Strafverfolgungsbehörden dazu aufgefordert werden, übermitteln wir diesen personenbezogene Daten, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben oder falls dies für den Schutz unserer berechtigten Interessen gemäß den geltenden Gesetzen erforderlich ist. 

5.           Ihre Rechte

5.1.        Recht auf Auskunft

Sie können Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen (Art. 15 DSGVO). In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen präzisieren, um uns das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern. 

5.2.        Recht auf Berichtigung

Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie eine Berichtigung verlangen (Art. 16 DSGVO). Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

5.3.        Recht auf Löschung

Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung hängt u.a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von uns zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen (wie z.B. die Erfüllung von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten) oder zur Vertragserfüllung noch benötigt werden.

5.4.        Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben im Rahmen der Vorgaben des Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.

5.5        Recht auf Widerspruch

Sie haben nach Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu widersprechen. Allerdings können wir dem nicht immer nachkommen, z.B. wenn uns eine Rechtsvorschrift zur Verarbeitung verpflichtet. Zudem haben Sie das Recht einer werblichen Nutzung ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen.

5.6.        Widerrufsrecht 

Sie haben das Recht, ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der bisher erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

5.7.        Recht auf Beschwerde

Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet haben, können Sie sich mit einer Beschwerde an die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde wenden. Das ist in unserem Fall der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (https://datenschutz.hessen.de). 

6.          Wie können Sie uns kontaktieren?

Wir hoffen, dass wir Ihre Fragen zur Verarbeitung Ihrer Daten beantworten konnten. Wenn Sie Bedenken oder weitere Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer Daten haben, können Sie sich unter der oben angegebenen Adresse und Email-Adresse an uns wenden.

 
Menü schließen